Der Vorlauf bei 16:9 Leinwänden ist bei unseren Ultraluxx-Leinwänden auf 50cm begrenzt. Dies hat einen einfachen Grund:
Sobald die Leinwand immer mehr das Verhältnis breiter statt höher verliert, führt es dazu das die Leinwand seitlich immer mehr eine Wölbung bekommt. Dies ist leider eine physikalische Eigenschaft und leider nicht zu beeinflussen. Daher raten wir immer ab eine Leinwand zu wählen wo dieses Verhältnis nicht stimmt, daher haben wir unsere Ultraluxx-Leinwände mit dem Vorlauf begrenzt.

mehr lesen

Der Vorlauf ist der Bereich der nach der weißen Projektionsfläche aus dem Leinwandkasten fährt. Eigentlich kann man zum besseren Verständnis eher „Nachlauf“ sagen, aber der Begriff „Vorlauf“ hat sich in dem Leinwandsektor so eingebürgert. Mit dem schwarzen Vorlauf sind Sie in der Höhenmontage flexibler, weil Sie den Projektionsbereich, also das Beamer-Leeinwandtuch, um genau die Höhe des Vorlaufs vertikal ausrichten können.

mehr lesen

Für die Montage der Beamer Leinwand  bei höheren Decken ist es zu empfehlen, darauf zu achten dass die Leinwand immer breiter als höher ist wenn diese ausgefahren ist. Denn wenn Ihre Kinoleinwand dieses immer mehr verliert, werden sich die Ränder weiter nach vorne wölben. Dies ist eine physikalische Eigenschaft und kann nicht unterbunden werden, ausgenommen hier sind natürlich die Tensionleinwände die durch die Seilspanntechnik immer eine plane Oberfläche bilden. Wenn sie eine hohe Decke haben empfehlen wir Ihnen eine dementsprechend eine breite Kinoleinwand anzuschaffen.

mehr lesen

Eine Rolloleinwand der RM Serie und eine Ultraluxx-Motorleinwand liegen preislich nicht weit auseinander.Der Grund ist ganz einfach: Wir verwenden für die Rolloleinwände die gleichen Leinwandkästen, Tücher und Rollen. Da die Mechanik mit dem bewerten „Selflocking System“ in der Herstellung fast genauso viel kostet wie ein Motor in einer Ultraluxx-Motorleinwand, sind die Preise nicht weit auseinander. Der Vorteil einer Rolloleinwand ist also nur zu sehen das eine Montage unabhängig vom Strom zu betrachten ist. Durch die Aufrollung und dem Bedienkomfort ist jedoch immer eine Motorleinwand zu empfehlen.

mehr lesen

Unser Ultraluxx-Hauptlager mit unser Office befindet sich im Herzen von Berlin, Tempelhof unweit
vom TÜV bzw. IKEA. Wir verfügen über einen Showroom in dem alle verschiedene Leinwandarten ausgestellt sind. Hier können unsere Fachberater Ihnen die verschiedenen Videoleinwände verständlich erklären und sie können nach Wunsch Ihre Kinoleinwand direkt mitnehmen oder sich liefern lassen.
Bitte beachten sie dass bei der Abholung nur die Barzahlung möglich ist. Sie bekommen bei uns vor Ort in den meisten Fällen noch einen zusätzlichen Rabatt,

mehr lesen

Unsere Beamerleinwände richtigen sich nach dem Materialeinkauf, Verarbeitung, Qualitychecks und Verpackung zusammen.
In den Preisen ist der größte Teil des Versandpreis zu Ihnen schon einkalkuliert. Bei uns bekommen sie die Beamer-Leinwände zum Großhandelspreis da sie direkt vom Hersteller die Ware beziehen ohne Zwischenhändler oder teure Ladengeschäfte die sich dann wiederum im Preis widerspiegeln.Bei dieser Preispolitik profitieren sie am höchsten da sie ein fantastisches Produkt erhalten zu einem unschlagbaren guten Preis. Da wir ausschließlich mit professionellen Personal und Werkstoffen die Leinwände produzieren möchten wir darauf hinweisen dass sie,

mehr lesen

Der größte Faktor eines Qualitätsunterschieds ist bei einer Leinwand natürlich das Leinwandtuch. Wir verwenden für zusammen rollbare Leinwände unterschiedliche Qualitäten von Tüchern. Wir unterscheiden in STANDART, KOMFORT, PREMIUM.

STANDART
günstiges 3 Schicht Leinwandtuch, höhere „Gefahr“ der Wellenbildung, weißes Leinwandtuch für neutrale Farbwiedergabe
empfohlene Anwendungsgebiete: Anfänger Heimkinobereich für Beamer bis max. 1500 ANSI Lumen Business Anwendungen
Bedingt HD und 3D fähig: Durch die Basic Qualität kann es bei HD oder 3D zu Hotspotbildung kommen. 

mehr lesen

Endposition Festlegen:

  •  Motorleinwand bis nach oben fahren
  •  An der Fernbedienung 1 x RUNTER drücken.
  •  Fahren sie die Leinwand bis zu der gewünschten Position und drücken dann gleichzeitig STOP + RUNTER.

Sie höhren einen Quittierungston. Die Zeit bis zu dieser Position ist nun gespeichert. Das heißt nicht die Position sondern die Abrollzeit ist nun gespeichert. Darüber hinaus können sie die Motorleinwand rausfahren jedoch fährt dann die Leinwand nur ca.

mehr lesen

Abstand zwischen Beamer und  einer Videoleinwand
Der Abstand zwischen dem Beamer und der Videoleinwand hängt vom Projektionsverhältnis des Beamers ab. 3,5m

Abstand zwischen Videoleinwand  und dem Zuschauer
Der Abstand zwischen der Beamer Leinwand und den Zuschauern sollte, zwischen 1,5- und 2-mal so groß sein, wie die Leinwandbreite. Also, wenn die Leinwand z.B. 4 m von den Plätzen entfernt ist, sollte die Leinwand zwischen 2 m und 2,67 m breit sein,

mehr lesen

Das Bildformat der Leinwand sollte nach Möglichkeit dem Projektionsformat des Beamers entsprechen. Natürlich kann die Leinwand auch ein anderes Format als der Beamer haben, aber dies ist nicht zu empfehlen, da ansonsten die Bildränder nicht mit den Rändern der Leinwand übereinstimmen und die Qualität des Bildes darunter leidet.

Gängige Formate sind:

Leinwandformat 16:9 – Zumeist bei Heimkino
Leinwandformat 4:3 – Zumeist bei Businessleinwänden
Leinwandformat 1:1 -Zumeist bei Diaprojektionsleinwänden

mehr lesen