Zu einer Wellenbildung bei einer Rahmenleinwand kommt es im Regelfall nicht. Dieses kann im Prinzip nur passieren, wenn das Tuch überdehnt wurde, oder insgesamt die Spannkraft nachgelassen hat.
Es kann aber, je nach Aufbau der Kinoleinwand und Hersteller zu Falten bei der Lieferung kommen, die nur sehr schwer wieder zu entfernen sind und dann das Tuch ausgetauscht werden muss.
Es gibt hierbei zwei Arten, wie eine Rahmenleinwand vom Hersteller verpackt wird.

Die eine ist der gerollte Versand.

mehr lesen

Der größte Faktor eines Qualitätsunterschieds ist bei einer Leinwand natürlich das Leinwandtuch. Wir verwenden für zusammen rollbare Leinwände unterschiedliche Qualitäten von Tüchern. Wir unterscheiden in STANDART, KOMFORT, PREMIUM.

STANDART
günstiges 3 Schicht Leinwandtuch, höhere „Gefahr“ der Wellenbildung, weißes Leinwandtuch für neutrale Farbwiedergabe
empfohlene Anwendungsgebiete: Anfänger Heimkinobereich für Beamer bis max. 1500 ANSI Lumen Business Anwendungen
Bedingt HD und 3D fähig: Durch die Basic Qualität kann es bei HD oder 3D zu Hotspotbildung kommen. 

mehr lesen

Durch die Wahl der Oberflächenqualität und die richtige Handhabung. Zu der Handhabung ist folgendes zu beachten:
bei manuellen (also nicht Kurbel oder Motor) Rollobildwänden die Fläche immer gerade nach unten ausrollen, bzw. nach oben einrollen und möglichst nicht schräg. Denn sonst wickelt sich das Tuch ungleich auf und es kommt auf Dauer garantiert zu einer Wellenbildung.
die Leinwand sollte optimal in der Waage angebracht werden.
Es können aber auch technisch bedingte Wellen auftreten,

mehr lesen