Abstand zwischen Beamer und  einer Videoleinwand
Der Abstand zwischen dem Beamer und der Videoleinwand hängt vom Projektionsverhältnis des Beamers ab. 3,5m

Abstand zwischen Videoleinwand  und dem Zuschauer
Der Abstand zwischen der Beamer Leinwand und den Zuschauern sollte, zwischen 1,5- und 2-mal so groß sein, wie die Leinwandbreite. Also, wenn die Leinwand z.B. 4 m von den Plätzen entfernt ist, sollte die Leinwand zwischen 2 m und 2,67 m breit sein, bzw. umgekehrt.

Es gilt auch, je kleiner die Auflösung des Beamers ist, umso kleiner sollte die Leinwand gewählt werden, damit die einzelnen Pixel nicht mehr sichtbar sind. Letztlich sollte man jedoch selber testen, welche Leinwandbreite für einen am besten geeignet ist.

Anfänger neigen jedoch tendenziell zu einer zu großen Videoleinwand, was zu dem so genannten Tennisballeffekt führen kann.

veröffentlicht von